Fahrraddemo am 19. März

Über 150 Menschen waren in Buxtehude auf der Straße!
Deutschlandweit sogar über 50.000!

Über 150 Menschen waren am 19. März in Buxtehude auf der Straße!

Vor fünf Jahren wurde das Pariser Klimaabkommen unterzeichnet. Vor drei Jahren gelangte der alarmierende Bericht des IPCC an die Öffentlichkeit. Es ist zwei Jahre her, dass Millionen Jugendliche auf der ganzen Welt auf die Straße gingen, um für ihre Zukunft zu streiken. Wir wünschten, wir könnten sagen, dass sich die Dinge seither verbessert haben, dass die Welt gerettet und alles in Ordnung sei – aber das wäre eine Lüge. Die Klimakrise verschlimmert sich und nimmt verheerende Ausmaße an.

Wenn wir jetzt nicht handeln, werden unsere Zukunft und Gegenwart katastrophal. Deshalb streiken wir – für sofortiges und konsequentes Handeln in Zeiten der Krise. Für Klimagerechtigkeit.

Wir können es uns nicht mehr leisten, nur über den Klimawandel zu reden. Wir müssen ins Handeln kommen. Die Zeit der leeren Versprechungen muss beendet werden. Denn: Was man verspricht, muss man halten. Alte Weisheit.

Uns läuft die Zeit davon. Mit jeder Minute, in der die Wälder weiter abgeholzt werden, Kohlekraftwerke noch mehr CO2 ausstoßen oder in Sibirien die Permafrostböden dahinschmelzen, rückt ein lebenswerter Planet immer weiter in die Ferne. Die Zeit zu handeln ist jetzt. Nicht rumlabern, sondern machen. Jetzt. No More Empty Promises!

Am Freitag, den 19.03.2021 um 12 Uhr begeben wir uns gemeinsam – mit unseren Fahrrädern – auf die Straße, um für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren!

An diesem Tag streiken wir auf der ganzen Welt unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises – auch in Buxtehude! Dazu starten wir auf dem Schafmarktplatz in Altkloster und fahren dann mit unseren Fahrrädern in gemütlichem Tempo – aber mit ordentlich Lärm! – durch ganz Buxtehude.

Wir sehen uns am 19. März!
Fridays for Future Buxtehude